Nach seiner mehrwöchigen Wachstumsphase verlässt der fertige Kristall unsere Zuchthalle und zieht ein Gebäude weiter in unsere optischen Werkstätten. Hier wird zunächst geschnitten und poliert und – wie in Phase 2 dargestellt – auf seine Qualität und Eignung geprüft, bevor es an die Verarbeitung geht.

Ein Teil des Rohmaterials wird hier für die Weiterverarbeitung zu Standardfenstern und -Linsen vorbereitet, doch wie Sie wissen, ist die Formen- und Anwendungsvielfalt unserer Produkte nahezu unbegrenzt: In unseren Werkstätten werden die unterschiedlichsten geometrischen Formen zugeschnitten und geschliffen. Deshalb sind wir mit hochpräzisen Schneid- und Schleifmaschinen ausgestattet, die von erfahren Mitarbeitern bedient werden.
Denn bei der Verarbeitung des Materials kommt es immer auch darauf an, die verschiedenen Eigenschaften wie Härtegrad und Orientierung zu berücksichtigen.

Anschließend geht es an die Königsdisziplin: den Feinschliff in unser Polierwerkstatt.