Zinkselenid

(

ZnSe

)
Properties 
Durchlässigkeitsbereich % 50
Durchlässigkeitsbereich

0,48 - 20,5 µm (Dicke 2 mm) 

Brechungsindex

2,5906 @ 633 nm

Reflexionsverlust  

17,05%@10 µm

Reststrahlenwellenlänge  

45,7 µm

Dichte  

5,27 g/cm3

Schmelzpunkt  

>500°C (Sublimation) 

Molgewicht  

144,3

Wärmeleitfähigkeit  

18 W/(m·K) @298K

spez. Wärmekapazität  

339,13 J/(kg·K) @20°C

Wärmeausdehnung  

7,1 · 10-6 /K @273K

Härte (Knoop)  

110 (Prüflast 50g)

Elastizitätsmodul E  

70,3 GPa

Schubmodul G  

28,9 GPa

Kompressionsmodul K 

63,1 GPa

Bruchmodul  

55 MPa

Elastische Konstanten  

C11 = 86,4; C12 = 51,5; C44 = 40,2 GPa

Dielektrizitätskonstante

9,12 @298K

Löslichkeit in Wasser  

unlöslich

Kristallstruktur  

polykristallin, synthetisch, mit Korngrößen < 100 µm

Materialform  

kubisch, Sphalerit-Struktur  a = 5,67 Å

Spaltflächen  

keine Spaltbarkeit

Poissonzahl  

0,3

Anwendung  

CO2-Laseroptiken, Schneidlinse, IR-Optiken

Bemerkungen 

Schädigungsschwelle: 0,59 GW/cm2 @2,7 µm; 0,64 GW/cm2 @10,6µm; max. Anwendungstemperatur: 300°C, reagiert mit Säuren und konzentrierten Basen

Bemerkenswert 
  • Polykristallines Material, hergestellt durch CVD-Verfahren
  • Erhältlich in großen Platten und Dicken bis ca. 60 mm
  • Es hat die besseren Absorptions-und Brechungsindexhomogenität im Vergleich zu ZnS bei 10,6 µm und wird daher für Laserkomponenten, besonders für 10,6 µm- Hochleistungslaser eingesetzt
  • Es ist etwas weicher und kratzanfälliger als ZnS
  • Für Prismenanwendungen sollte das Material besonders orientiert werden bezüglich der Wachstumsrichtung der mikrokristallinen Körner
HINWEIS: Trotz sorgfältiger Recherche übernehmen wir keinerlei Gewähr für die Korrektheit der bereitgestellten Information. Haftungsansprüche aufgrund von Nutzung der Information sind grundsätzlich ausgeschlossen.

Zinkselenid: Korth Kristalle - Vom Rohkristall zur hochpräzisen Optik. Durchblick für alle Wellenlängen - Seit 72 Jahren züchten wir Kristalle und fertigen daraus hochpräzise optische Komponenten für alle Wellenlängen vom IR- bis zum VUV-Bereich. Unsere Produkte kommen in allen Bereichen zum Einsatz, in denen eine hochentwickelte, präzise technische Ausstattung unerlässlich ist – von der Analytik bis hin zur Medizin- und Raumfahrttechnik.

Kontakt/Anfrage

Korth Kristalle

Am Jägersberg 3
24161 Altenholz

+49 (0)431 - 36 90 50
+49 (0)431 - 36 90 525

info@korth.de


Kontakt

Bemerkenswert

  • Polykristallines Material, hergestellt durch CVD-Verfahren
  • Erhältlich in großen Platten und Dicken bis ca. 60 mm
  • Es hat die besseren Absorptions-und Brechungsindexhomogenität im Vergleich zu ZnS bei 10,6 µm und wird daher für Laserkomponenten, besonders für 10,6 µm- Hochleistungslaser eingesetzt
  • Es ist etwas weicher und kratzanfälliger als ZnS
  • Für Prismenanwendungen sollte das Material besonders orientiert werden bezüglich der Wachstumsrichtung der mikrokristallinen Körner