Ein Überblick über unsere Unternehmensgeschichte

1949 Gründung des Unternehmens in Kiel (Schleswig-Holstein) durch den Physiker Dr. Karl Korth.
1962Umzug in ein neues Betriebsgebäude im Gewerbegebiet „Am Jägersberg“ am Kieler Flughafen.
1968Sohn Jörg U. Korth tritt nach Abschluß seines Chemiestudiums in die Firma ein.
1972MERCK übernimmt die Firma und schafft so notwendige Kapazitäten für Forschung und Entwicklung.
1974Erweiterungsbau mit klimatisierten Polierräumen.
1975Erwerb von zusätzlichen Bridgman-Stockbarger und Vorschmelzöfen für die Züchtung von Fluoridkristallen.
1983–1985Ankauf eines neuen Grundstückes mit Gebäuden in der Nachbarschaft. Verlagerung der Kristallzüchtung in das neue Gebäude und damit Trennung von der optischen Fertigung. Züchtung der ersten großen BaF2-Kristalle mit einem Durchmesser von 150 mm. Aufbau von weiteren kleineren und mittelgroßen Öfen für BaF2-Projekte (Szintillatoren). Investition in neue Maschinen für die Bearbeitung großer BaF2-, CaF2-Kristalle u.a.
1987Fertigung von Strahlteilern durch Polierfräsen.
1988Beginn des Ausbaus der Produktionskapazitäten für Fluoridkristalle (BaF2) für das TAPS-Projekt (Szintillatoren). Aufbau neuentwickelter Öfen und Steuerungseinrichtungen.
1989Neuer Kyropoulos-Ofen zur Entwicklung von hochreinen Salzkristallen für CO2-Laserapplikationen.
1990–1992Verbesserung der Transmission der Fluoridkristalle für Excimerlaseranwendungen.
1993Übernahme des Unternehmens von MERCK durch Jörg U. Korth (MBO).
Gründung der KORTH KRISTALLE GMBH.
seit 1994Verbesserung der Qualität der Fluoridkristalle.
seit 1995Entwicklung von CaF2-Kristallen für die Mikrolithografie für 193 nm.
Teilnahme an verschiedenen EU-Projekten zur Weiterentwicklung von Kristallen für den UV-Bereich. 
Züchtung von großen Fluoridkristallen mit ø 210 mm und verbesserter Qualität: LiF, BaF2, MgF2 und CaF2 u.a. (NaF, SrF2 mit ø 150 mm).
Investition in Maschinen zur Kristallbearbeitung sowie in Messgeräte zur Charakterisierung der Kristall- und Oberflächenqualitäten.
2004Anke und Hauke Korth übernehmen in dritter Generation gemeinsam mit ihrem Vater Führungspositionen.
2006Neuer Züchtungsprozess für KRS-5 Kristalle.
Zertifizierung nach ISO 9001:2000.
2007Einrichtung einer neuen optischen Werkstatt für die Herstellung von Linsen in großen Stückzahlen sowie für die Montage von IR-Objekten.
200960jähriges Firmenjubiläum von Korth Kristalle.
2010Lieferung von CaF2- und Fused Silica Komponenten für ein Polarimeter im Rahmen des Projektes SPHERE (Teil des VLT in China)
2011Produktion von KCl-Strahlteiler (drm 104mm und Kompensator) für das Projekt Gloria (Erforschung der Atmosphäre)
Unsere Homepage korth.de erstrahlt in neuer informativer Aufmachung
Erstmaliger Besuch der Messe SPIE Photonics West in San Francisco – ab jetzt fester Bestandteil unserer jährlichen Messeagenda
Neuer Prozess zur internen Materialcharakterisierung
2012Herstellung von KBr-Komponenten für das Projekt AOST (Erkundung von Marsmond Phobos)
Umzug unserer Endkontrolle in neue Räumlichkeiten
Rezertifizierung nach ISO 9001-2008
Neuer Dachstuhl für das Gebäude der optischen Produktion
2013Vorstellung unseres brandneuen Compendiums auf der LASER World of Photonics in München. Ein Update dieses
umfangreichen Nachschlagewerks erfolgt i.d.R. alle zwei Jahre zur Ausstellung bei der LASER.
Investition in doppelseitige Schleif- und Poliermaschinen und in neue Räumlichkeiten
Optimierung des Züchtungsprozesses in der Ampullenzucht
Erfolgreicher Abschluss von F&E-Projekt DIVE
2014Erfolgreicher Abschluss von Projekt CaF2-Raman
Lieferung von KBr-Komponenten für Phase I des Projektes IASI-NG (Erforschung der Atmosphäre)
2015 Kauf eines Röntgengerätes zur weiteren Optimierung unseres Charakterisierungsprozesses
Investition in drei weitere Maschinen (Säge, Rondier- und Läppmaschine)
Jörg U. Korth verabschiedet sich in den endgültigen Ruhestand und übergibt seine restlichen Anteile an seine Kinder Hauke Korth und Anke Evers (von nun an alleinige Geschäftsführer und Gesellschafter)
Amelie Otto wird Direktorin bei Crystran Ltd
Renovierung des Bürokomplexes
Start von Phase II des Projektes IASI-NG (Lieferung von KBr-Komponenten) 
Entscheidene Weiterentwicklung in den CNC-Polierprozessen
2016Letzte Lieferung von KCl-Strahlteilern für das Projekt Gloria
Kauf einer weiteren CNC-Poliermaschine und Errichtung einer neuen Werkstatt
Kauf einer weiteren Säge
Weitere Investition in unsere Charakterisierungsabteilung (berührungsloses Dickenmessgerät, Profilprojektor und Polariskop)
Start der Tradition "Sommerfest bei Korth Kristalle" (von unseren Mitarbeitern organisiert und ab jetzt jährlich)
Hauke Korth und Anke Evers übernehmen Shareholder-Mehrheitsanteile von Jörg U. Korth an der Crystran Ltd.
2017Investition in ein Interferometer mit Vertikalaufbau der Marke Xonox
Anschaffung eines 3D-Druckers
Erfolgreicher Abschluss von Phase III des Projektes IASI-NG (Lieferung von KBr-Komponenten)
2018

Große Erweiterungsinvestition in unsere Kristallzüchtung
Korth goes digital - Investition in eine neue IT- Infrastruktur
Qualitätssicherung: Kauf eines Fluoreszenz- und eines FTIR-Spektrometers
Anschaffung einer neuen DAMA-Fräse und einer Schleifmaschine von G&N

2019

70 Jahre Korth Kristalle!
Meet KORTH and say Moin – unser 1. Tag der offenen Tür für Family & Friends anläßlich unseres runden Jubiläums.
Anschaffung eines berührungslosen Koordinatenmessgerätes der Fa. Keyence.

2020

Relaunch unserer Homepage im neuen modernen Design (evomedien.de).
Mitgliedschaft bei CCUPOB e.V.  (Nanotechnologie Kompetenzzentrum Ultrapräzise Oberflächenbearbeitung).
Investition in eine Schleifmaschine von DAMA und in die weitere Klimatisierung unserer Produktion.